„Was ich will,
das kann ich!“
Zentrale Koordinierungsstelle > Vier „Open Roberta Coding Hubs“ in Rheinland-Pfalz gegründet

Vier „Open Roberta Coding Hubs“ in Rheinland-Pfalz gegründet

Vernetzte Lernorte, an denen sich Schülerinnen und Schüler kindgerecht mit Robotern und Programmiersprachen auseinandersetzen und so ihre digitalen Kompetenzen ausbauen – das sind die sogenannten Open Roberta Coding Hubs.

Vier dieser Hubs wurden nun gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme an den ALP-Standorten Mainz, Trier, Koblenz und Kaiserslautern geschaffen. Weshalb es dazu kam und welche Themen in den Hubs im Fokus stehen, erfahren Sie im neuen Newsletter.

Willkommen auf der Webseite des Ada-Lovelace-Projekts, dem rheinland-pfälzischen Mentoring-Netzwerk für Frauen in MINT. Sie befinden sich zurzeit auf der Seite Zentrale Koordinierungsstelle. Falls Sie Informationen zu einem bestimmten Standort suchen, wählen Sie diesen über das Standort-Menü oben an.
  • Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, den Versand über den US-Anbieter MailChimp, statistische Auswertung sowie Ihre Abbestellmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
  • Zentrale Koordinierungsstelle Kontakte

    Wissenschaftliche Leiterin :

    Prof. Dr. Claudia Quaiser-Pohl

    Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz

    Universitätsstraße 1
    56070 Koblenz

    Phone: 0261 287 1920

    quaiser@uni-koblenz.de
    Leiterin der Zentralen Koordinierungsstelle :

    Anja Schwarz M.A.

    Universität Koblenz-Landau Campus Koblenz

    Universitätsstraße 1
    56070 Koblenz

    Phone: 0261 287 1925
    Fax: 0261 287 1927

    anjaschwarz@uni-koblenz.de

    Ada-Lovelace-Projekt bei:

    Piwik Privatsphäre Einstellungen

    Ada-Lovelace-Projekt fördern: